Beziehungsstatus: Offen.
Kunst und Literatur am Bodensee

17.12.2021 – 24.04.2022

Der eine langweilte sich, der andere vergnügte sich, die nächste fand im See die eigene Seele wieder.

Ob Annette von Droste- Hülshoff, Hermann Hesse und Hans Purrmann, Martin Walser und André Ficus oder Henry van de Velde und René Schickele: Zahlreiche KünstlerInnen und SchriftstellerInnen, die am Bodensee  lebten, pflegten enge Verbindungen. Die interdisziplinäre Ausstellung nimmt den Bodensee als kreativen Schaffensort in den Blick und untersucht die wechselseitigen Beziehungen zwischen Literatur und Kunst. Sitzen, lesen und schauen – dazu sind die BesucherInnen herzlich eingeladen.

Zentral ist die Partizipation des Publikums, das von Juni bis Oktober auf der digitalen Plattform nextmuseum.io eigene Werke zum Ausstellungsthema einreichen kann. Nach Abschluss des Aufrufs wird über eine öffentliche Abstimmung entschieden, welche dieser Werke in die Ausstellung aufgenommen werden sollen. Ein umfangreiches Begleitprogramm begleitet den Aufruf.

Ficus und Walser
André Ficus, Porträt des Schriftstellers Martin Walser, 1968 Credit Zeppelin Museum Friedrichshafen
Purrmann Blick auf Schloß Montfort 1926, Zeppelin Museum Friedrichshafen. VG BildKunst 2021
Jünger, Ernst Auf den Marmorklippen, 1939
debatorial
Folgen Sie uns