Wege in die Abstraktion
Willi Baumeister und Marta Hoepffner
29. November 2019 - 19. April 2020

Die Ausstellung stellt zwei KünstlerInnen gegenüber, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten. Willi Baumeister (1889-1955) zählt zu den bedeutendsten abstrakten Malern. Marta Hoepffner (1912-2000) ist eine zentrale Vertreterin der experimentellen Fotografie.

Beide verbindet nicht nur ein Lebensabschnitt am Bodensee, sondern auch der Weg in die Abstraktion: Baumeister als Maler und Hoepffner als Fotografin. Erstmals untersucht eine Ausstellung den wechselseitigen Austausch zweier bedeutender Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, die auch über die Akademie hinaus eng miteinander verbunden waren. Neben Werken aus der Sammlung des Zeppelin Museums wird die Ausstellung durch hochkarätige Leihgaben und Archivalien aus dem Baumeister-Archiv und dem Kunstmuseum Stuttgart ergänzt.