Historie
Von 1945 bis 1985


Unter großen Anstrengungen gelang es der Stadt Friedrichshafen in einem Flügel des 1956 neu gebauten Rathauses das Bodenseemuseum wieder zu eröffnen. 800 m2 standen nun für neu angekaufte Kunstwerke von der Gotik bis zur Klassischen Moderne zur Verfügung. Damit vollzog sich in der Sammlungspolitik eine Hinwendung zur Gegenwart.

Erst 1960 kam ein Großteil der nach Frankreich verlagerten Zeppelinsammlung zurück und bezog den vierten Stock des Museumsflügels. 1985 konnten diese Räumlichkeiten umgebaut und für die steigenden Besucherzahlen attraktiver gestaltet werden.


Erfahren Sie mehr


Die Geschichte des Museums bis 2009
Die Neugestaltung des Museums 2009-2014
Museumsgeschichte
1869 to 1914
1869 bis 1914
1914 bis 1945