Rundgang
Die Kunst – die Sammlung


Im oberen Stockwerk des Museums ist die Kunstsammlung des Zeppelin Museums ausgestellt, die die bedeutendsten Künstler aus Süddeutschland vom Mittelalter bis zur Neuzeit versammelt. Berühmte mittelalterliche Bildschnitzer der Ulmer Schule, wie etwa Hans Multscher und Jörg Stocker, oder der Memminger Altarschnitzer Ivo Strigel sind in der Sammlung mit zentralen Werken vertreten.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Barock- und Rokokomalerei. Das Zeppelin Museum verfügt über Gemälde so herausragender Meister wie Johann Heinrich Schönfeld, einem der bedeutendsten deutschen Maler der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts und Johann Heiß. Dessen Werke sind in renommierten Museen wie den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München, dem Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg und der Staatsgalerie in Stuttgart zu sehen. Im Ausland ist er vertreten durch Werke im Louvre, Paris, im Kunsthistorischen Museum in Wien und der Eremitage in Sankt Petersburg.

Bahnbrechend für die Kunst des 20. Jahrhunderts waren Otto Dix und Max Ackermann. Diese Künstler bilden einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung. Allein von Otto Dix besitzt das Museum 371 Arbeiten, die Mehrzahl Zeichnungen und Grafiken. Die 16 bedeutenden Gemälde aus allen Schaffensphasen bieten einen guten Überblick über das Gesamtwerk des Künstlers. Damit verfügt das Zeppelin Museum über eine der umfangreichsten Dix-Sammlungen weltweit. Max Ackermann ist mit 134 Werken, darunter 16 Gemälde, in der Sammlung des Zeppelin Museums vertreten. Es ist der umfangreichste Sammlungsbestand des Künstlers in öffentlichem Besitz.

Außerdem beherbergt das Zeppelin Museum einen großen Teil des Nachlasses des international renommierten Künstleringenieurs Andreas Feininger. Er umfasst 565 von Feininger autorisierte Fotoabzüge, 261 davon handsigniert, mehrere seiner Kameras, Kodak Super-XX Filme, Filmschachteln und Patronen, mit denen Feininger damals arbeitete. Darüber hinaus enthält das Archiv zahlreiche Originalausgaben des LIFE-Magazins, Kataloge, Bücher und Fotohandbücher, die er herausgegeben hat.

Die thematisch konzipierte Sammlungspräsentation verweist auf technische Innovationen als kreatives Potenzial für die Kunst.


Erfahren Sie mehr


LZ 129 Hindenburg – Luxusliner der Lüfte
Die Geschichte der Luftschiffe
Die Geschichte der Luftschiffe - Unternehmensgeschichte
Zeppelin-Wunderkammer
Auftrieb, Antrieb, Aerodynamik – Giganten in Bewegung