Max Ackermann: Der Motivsucher.
130 Werke zum 130. Geburtstag
08. Dezember - 08. April 2018

Anlässlich des 130. Geburtstags von Max Ackermann (1887-1975), der als einer der bedeutendsten Wegbereiter der abstrakten Malerei gilt, zeigt das Zeppelin Museum eine große Ausstellung. Ackermann, der während der nationalsozialistischen Herrschaft als Entarteter Künstler diffamiert wurde, lebte 1936 bis 1957 am Bodensee und schloss sich den Höri-Künstlern an, zu denen u.a. Otto Dix und Erich Heckel gehörten. Die umfassende Ausstellung präsentiert über 130 Werke aus der Sammlung, die die große Vielfalt seines Werkes aufzeichnen.